Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Standort Kleefeld:
Kirchröder Str. 13
30625 Hannover
Tel: 0511 168-44301
verwaltung@asbbs.de

Standort Herrenhausen:
Herrenhäuser Str. 10
30419 Hannover
Tel: 0511 168-43868
zweigstelle@asbbs.de

Berufliches Gymnasium - Gesundheit und Soziales -

Schwerpunkt Gesundheit-Pflege



Informationen zum Bildungsgang:

Informationsbroschüre

Zum Beruflichen Gymnasium bietet das Niedersächsiche Kultusministerium eine mehrseitige Informationsbroschüre, auf die wir Sie an dieser Stelle hinweisen möchten: "Das Berufliche Gymnasium" (PDF, externer Link)

Was können Sie bei uns erreichen?

An unserem Beruflichen Gymnasium Gesundheit und Soziales erwerben Sie die Allgemeine Hochschulreife (Abitur), die Sie für eine weitere Bildung bzw. Ausbildung im Studium, in Fachschulen oder im Beruf qualifiziert.

Sollten Sie die Allgemeine Hochschulreife nicht erlangen, können Sie unter bestimmten Voraussetzungen immerhin die Fachhochschulreife erreichen: Sie müssen dafür bestimmte Leistungen im Unterricht von zwei zeitlich aufeinander folgenden Schulhalbjahren der Qualifikationsphase (also z. B. im ersten und zweiten Schulhalbjahr) erbringen sowie eine Berufsausbildung oder ein Praktikum im Anschluss vorweisen. (Auf unserer Schule erreichen Sie somit den schulischen Teil der Fachhochschulreife.)


Phasen und Fächer

Der Bildungsgang im Schwerpunkt Gesundheit-Pflege umfasst die so genannte Einführungsphase (erstes Jahr) und die Qualifikationsphase (zweites und drittes Jahr). Der berufsbezogene Bildungsgang endet mit der Abiturprüfung.

In der Einführungsphase (erstes Jahr) findet der Unterricht im Klassenverband statt. Sie bereitet auf die Qualifikationsphase vor und vermittelt erste Einblicke, besonders in die Profilfächer. In der Qualifikationsphase (zweites und drittes Jahr) erfolgt der Unterricht in Halbjahren (Semestern).

Der Unterricht im Profilfach Gesundheit-Pflege und zwei weiteren Fächern erfolgt auf erhöhtem Anforderungsniveau. Zwei weitere Prüfungsfächer werden mit grundlegenden Anforderungen unterrichtet.

Am Ende des Schuljahrgangs 13 wird die Abiturprüfung in fünf Prüfungsfächern abgenommen. Im ersten bis vierten Prüfungsfach findet eine schriftliche Prüfung statt, im fünften Prüfungsfach wird eine mündliche Prüfung durchgeführt.  

Folgende Fächer werden Ihnen begegnen:

Profilfächer

Gesundheit-Pflege, Betriebs- und Volkswirtschaft und Informationsverarbeitung

Kernfächer

Deutsch, Englisch, Mathematik

Ergänzungsfächer   

Biologie, Spanisch, Französisch, Geschichte, Politik, Religion / Werte und Normen, Sport

Praxis

Das Fach "Praxis" ist weitgehend auf das Profilfach Gesundheit-Pflege bezogen und unterstützt den Unterricht dort durch praxisnahes und forschungspraktisches Arbeiten (auf wissenschaftspropädeutischem Niveau).

In der Einführungsphase wird (zwischen dem ersten und zweiten Halbjahr) zudem ein zweiwöchiges Betriebspraktikum in einer fachlich entsprechenden Einrichtung durchgeführt.


Voraussetzung zum Besuch des Bildungsgangs

Eingangsvoraussetzung für den Besuch unseres Beruflichen Gymnasiums ist der Erweiterte Sekundarabschluss I.

Nach oben

Das könnte Sie auch interessieren

Alice