Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Standort Kleefeld:
Kirchröder Str. 13
30625 Hannover
Tel: 0511 168-44301
verwaltung@asbbs.de

Standort Herrenhausen:
Herrenhäuser Str. 10
30419 Hannover
Tel: 0511 168-43868
zweigstelle@asbbs.de

Berufliches Gymnasium - Gesundheit und Soziales -



(Fotoserie siehe unten)

2015-03-06     Skikurs in Oberaudorf

Nach einer intensiven Skivorbereitung in Theorie und Praxis in den vorangegangenen Wochen fuhren die Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrganges des Beruflichen Gymnasiums (BGY) der Alice-Salomon-Schule Hannover bereits zum vierten Mal in das Sporthotel Wilder Kaiser nach Oberaudorf nahe der österreichischen Grenze, um das Skifahren zu erlernen oder zu verbessern.

Schon am ersten Tag mussten sich die Schülerinnen und Schüler einer besonderen Herausforderung stellen. Der Wetterbericht versprach, was er vorhergesagt hatte: strömender Regen den ganzen Tag. Doch der rote Faden der guten Stimmung riss nicht ab. Sowohl die Anfänger als auch die bereits erfahrenen Skifahrerinnen und Skifahrer kämpften sich sportlich-nass und hochmotiviert durch den Tag. Im weiteren Verlauf der Woche wechselte das Wetter stetig zwischen herrlichem Sonnenschein und tiefstem Nebel.

Alle Schülerinnen und Schüler lernten im Verlauf der gesamten Woche die intensiven physischen und besonders psychischen Strapazen des Skifahrens kennen, die durch Entspannungs- und Spieleabende (»leider auch durch Fernsehabende mit dem Bachelor«) gelindert wurden.

Im Laufe des Skikurses erlernten alle Anfängerinnen und Anfänger ein sicheres und dem Umfeld angepasstes paralleles Skifahren. Sie meisterten verschiedene Pisten hinsichtlich unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen. Aber auch die erfahrenen Skifahrerinnen und Skifahrer (Fortgeschrittene und Könner) erweiterten ihre Handlungsfähigkeit im Ski maßgeblich. So erweiterten sie ihr Repertoire hinsichtlich einer der Situation angepassten Skitechnik und spürten den Spaß, sich auf der Skikante um die Kurve ziehen, d. h. ›carven‹ zu lassen.

Am letzten Tag des Skikurses zeigten noch einmal alle Schülerinnen und Schüler ihr Können im Rahmen einer Leistungsbewertung und nutzten die letzten Stunden im Schnee, indem sie sich mit verschiedenen Schülerinnen und Schülern der Gruppe zum freien Fahren organisierten.

Auch wir als Lehrkräfte freuen uns jedes Jahr erneut über den sichtlichen Erfolg und Spaß der Schülerinnen und Schüler mit dieser Sportart. Nicht nur die Bewältigung sportmotorischer Herausforderungen, sondern gerade die psychischen Herausforderungen wie Misserfolg, Angst, Anstrengung, Kälte usw. zeigen den Schülerinnen und Schülern Grenzen, die in kleinen Schritten zu bewältigen sind.

Timo Borchers

 


Nach oben

Das könnte Sie auch interessieren

Alice