Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Standort Kleefeld:
Kirchröder Str. 13
30625 Hannover
Tel: 0511 168-44301
verwaltung@asbbs.de

Standort Herrenhausen:
Herrenhäuser Str. 10
30419 Hannover
Tel: 0511 168-43868
zweigstelle@asbbs.de

Berufsschule für Zahnmedizinische Fachangestellte (ZFA)


Berufsbild und Ausbildung allgemein:

Wie lange dauert die Ausbildung zur ZFA*?

Sie dauert in der Regel 3 Jahre, wobei im ersten Ausbildungsjahr (Grundstufe) der Unterricht an zwei Wochentagen und im zweiten und dritten Ausbildungsjahr (Fachstufen I und II) an einem Wochentag stattfindet.



Welche Prüfungen muss ich machen?

a) Zwischenprüfung nach 1,5 Jahren und
b) Abschlussprüfung nach 3 Jahren

Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Abschlussprüfung auch schon nach 2,5 Jahren durchgeführt werden.



Welchen Abschluss kann ich mit Bestehen der Abschlussprüfung erwerben?

Der Berufsabschluss ermöglicht den Erwerb allgemeinbildender Abschlüsse (Sekundabschluss I Realschule oder erweiterter Sekundarabschluss I). Darüber hinaus erwerben Sie natürlich den Berufsschulabschluss.



Welche Aufgaben erwarten mich nach der Ausbildung als ZFA?**

Die Zahnmedizinische Fachangestellte unterstützt den Zahnarzt hilfeleistend bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben. Die Zahnmedizinische Fachangestellte kann somit den Zahnarzt mit Tätigkeiten entlasten, die sie aufgrund ihres Berufsbildes erlernt hat und dadurch entsprechend ausüben darf.

Der Einsatz der ausgebildeten Zahnmedizinischen Fachangestellten schafft die Voraussetzung für einen rationellen und für den Patienten beruhigenden Arbeitsablauf in den zahnärztlichen Praxen.

Da eine einwandfreie und korrekte Betreuung der Patienten stets gewährleistet sein muss, ist es wichtig, der Zahnmedizinischen Fachangestellten ihre Aufgabengebiete und Arbeitsbereiche richtig zuzuordnen und Verantwortlichkeiten eindeutig abzugrenzen.

Art und Umfang der von einer Zahnmedizinischen Fachangestellten durchzuführenden Tätigkeiten ergeben sich aus der Ausbildungsordnung und dem Ausbildungsrahmenplan.



Welche Tätigkeitsbereiche erwarten mich als ZFA?*

  • Assistenz am Behandlungsstuhl, Betreuung der Patienten vor und nach der Behandlung,
  • Verwaltungsaufgaben,
  • Aufgaben der Materialbeschaffung, -verarbeitung und -vorratshaltung,
  • Mithilfe bei der Patienteninformation und Prophylaxe
  • Tätigkeiten bei Aufgaben im Umweltschutz und der Entsorgung.

 

 

*Im Text wird anstelle der Doppelbezeichnung die Berufsbezeichnung in der weiblichen Form verwendet. Unabhängig hiervon steht der Beruf Männern wie Frauen offen.

**Quelle: Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg (Hrsg.): Blätter zur Berufskunde. Zahnarzthelfer/ Zahnarzthelferin. Bestell-Ziffer: 1- XA302. S. 1.

Nach oben

Das könnte Sie auch interessieren
Zum Karriere-Portal Stellenanzeigen.de
(Ausbildungsplätze und Bewerbungstipps,
z.B. zum Thema Online-Bewerbung,
externes Angebot)

Alice