Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Standort Kleefeld:
Kirchröder Str. 13
30625 Hannover
Tel: 0511 168-44301
verwaltung@asbbs.de

Standort Herrenhausen:
Herrenhäuser Str. 10
30419 Hannover
Tel: 0511 168-43868
zweigstelle@asbbs.de

Fachschule Heilpädagogik - mit Teilzeitunterricht -


Unser neuer regulärer Ausbildungsdurchgang der 2,5-jährigen Fachschule Heilpädagogik (Teilzeitform) beginnt im Februar 2018. Ein Informationsabend zu Organisation, Inhalten und Perspektiven dieser berufsbegleitenden Weiterbildung fand am 5. September statt. Weitere Informationen (z. B. PDF der Infoabend-Präsentation) bieten wir gern per Mail (goller@asbbs.de) oder telefonisch
(0511 168-45941/41231).


Informationen zum Bildungsgang:

Im Folgenden finden Sie Antworten zu den wichtigsten Fragen in Bezug auf unsere Fachschule Heilpädagogik. Schulintern nennen wir diese dreijährige Fachschule "HP" bzw. "FHP".

Nutzen Sie auch unseren Info-Flyer.

FRAGENUND ANTWORTEN
Was ist Heilpädagogik? Heilpädagogik ist die Theorie und Praxis der Erziehung all jener, die aufgrund psychischer, physischer und/oder sozialer Beeinträchtigungen besonderer, individueller Methoden und Beeinflussungsmöglichkeiten bedürfen, die über das Übliche hinausgehen. Sie bezieht sich – unabhängig vom Lebensalter – auf alle Formen und Grade von Beeinträchtigungen, die pädagogisch bedeutsam sind, in allen für diesen Personenkreis infrage kommenden Einrichtungen.
Berufliche Einsatzmöglichkeiten? • Tagesbildungsstätten
• Beratungsstellen
• Erziehungsberatungsstellen
• Heilpädagogische Tagesstätten und -heime
• Sozialpsychiatrische Einrichtungen
• Förderschulen
• Inklusive Kindertagesstätten und Schulen
• Rehabilitationseinrichtungen
• und andere ähnliche Arbeitsbereiche

Was kann ich erreichen?

Nach der Abschlussprüfung habe ich die Berechtigung, die Berufsbezeichnung "Staatlich anerkannte Heilpädagogin" /"Staatlich anerkannter Heilpädagoge" zu führen.

Der Abschluss der Fachschule berechtigt außerdem nach dem Niedersächsischen Hochschulgesetz (NSchG) in Niedersachsen universell zu einem Studium an Fachhochschulen, aber auch an Universitäten.

Was wird mir auf ein Studium angerechnet?

Nach einem guten Abschluss besteht die Möglichkeit, an der Hochschule Hannover im Rahmen eines 8-semestrigen berufsbegleitenden Studiengangs den Bachelor »Heilpädagogik« zu erwerben.

Dabei wird der erste Studienabschnitt von 3 Semestern mit 90 Creditpoints und 7 Pflichtmodulen als gleichwertig mit der Fachschulausbildung angesehen.

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

 • die Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung "Staatlich anerkannte Erzieherin"/"Staatlich anerkannter Erzieher" oder

• die Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung "Heilerziehungspflegerin/Heilerziehungspfleger" oder

• mit Zustimmung der Schulbehörde, wenn mein bisheriger beruflicher und schulischer Bildungsweg eine erfolgreiche Mitarbeit in der Fachschule erwarten lässt (z. B. Ergotherapeut/-in, Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpfleger/-in)

und

eine mindestens 1-jährige hauptberufliche praktische Tätigkeit, die ich in sozial- und heilpädagogischen Einrichtungen ausgeübt habe. Bei Teilzeitunterricht (wie in unserer Fachschule Heilpädagogik der Fall) kann eine als Aufnahmevoraussetzung geforderte Berufstätigkeit durch eine während der Teilzeitausbildung ausgeübte entsprechende Berufstätigkeit ersetzt werden. Im Klartext: Ich kann beispielsweise nach Abschluss der Erzieherausbildung direkt in der Fachschule Heilpädagogik weitermachen (keine Wartezeit).  

Wie viel Zeit brauche ich? Kosten der Ausbildung?

Die Ausbildung umfasst 1800 Stunden, die auf 2 ½ Jahre im Rahmen von Teilzeitunterricht verteilt sind. Es gilt die niedersächsische Ferienregelung.

Der Unterricht findet zu folgenden Zeiten statt:

Kernunterricht im Plenum:
Do. von 17:00 bis 20:45 Uhr 
Fr. von 09:00 bis ca. 16:45 Uhr 

Unterricht in geteilter Gruppe:
Hinzu kommt alle 3 Wochen wahlweise Mo. (16:30 bis 21:00 Uhr) oder Di. (15:45 bis 20:15 Uhr) die Kasuistik (heilpädagogisches Handeln, Fallvorstellungen und Fallbesprechungen in geteilter Gruppe)

Exkursionen, Bildungsurlaub:
Ein geringer Teil der Stunden wird dadurch abgedeckt, dass wir insgesamt zweimal die BHP-Fachtagung in Berlin besuchen. Darüber hinaus lernen wir im Rahmen von Bildungsurlauben z. B. best-practice-Institutionen kennen; Bildungsurlaub, der allen Angestellten in Niedersachsen einmal im Jahr zusteht, wird jeweils von der "Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung" nach Antragstellung durch die Schule genehmigt; der Arbeitgeber wird zu Beginn der Ausbildung über dieses Verfahren informiert.  

Das die gesamte Weiterqualifizierung begleitende heilpädagogische Handeln in den sozial- oder heilpädagogischen Einrichtungen wird auf Video dokumentiert und in der Schule supervidiert (Kasuistik-Gruppen, siehe oben). 

Wir sind eine öffentliche berufsbildende Schule (staatliche Schule): Schulgeld wird nicht erhoben. Zudem gilt die niedersächsische Ferienregelung.

Ausbildungsziele?

Die Erzieher und Erzieherinnen, Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerinnen etc. lernen während der Ausbildung zur Heilpädagogik bzw. zum Heilpädagogen vorbeugende, kompensatorische, von Störungen befreiende und entwicklungsfördernde Hilfen für Menschen mit Beeinträchtigungen kennen und anwenden. Darum werden während der Ausbildung schwerpunktmäßig Kenntnisse in Theoriebereichen, Methoden und Techniken der Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigungen vermittelt.

Die Fachschule Heilpädagogik der Alice-Salomon-Schule Hannover ist Mitglied der "Ständigen Konferenz von Ausbildungsstätten für Heilpädagogik in der BRD".

Was erwartet mich im Unterricht?

Der Unterricht gliedert sich in verschiedene Module (mit jeweils zugeordneten Lehrveranstaltungen) in den berufsbezogenen Lernbereichen "Theorie" sowie "Heilpädagogisches Handeln".

Mehr Informationen hierzu (mit einem Beispiel für den ersten Ausbildungsabschnitt) in unserem Info-Blatt!

Welche Termine muss ich beachten?

Die HP (FHP) ist eine Teilzeitschulform; die Ausbildung wird von der Schule alle zweieinhalb Jahre neu angeboten. Der nächste Ausbildungszeitraum beginn ab Februar 2018.

Wie bewerbe ich mich?

Informieren Sie sich bitte hier (Anmeldung/Bewerbung für die Fachschule HP).

Zu wem kann ich bei weiteren Fragen Kontakt aufnehmen?

Ansprechpartner für die Fachschule FHP

Nach oben

Das könnte Sie auch interessieren