Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Standort Kleefeld:
Kirchröder Str. 13
30625 Hannover
Tel: 0511 168-44301
verwaltung@asbbs.de

Standort Herrenhausen:
Herrenhäuser Str. 10
30419 Hannover
Tel: 0511 168-43868
zweigstelle@asbbs.de

Fachschule Sozialpädagogik



Projekte an der Alice-Salomon-Schule —
initiiert von angehenden Erzieherinnen und Erziehern (FSS 1)

Projekt zur Unterstützung von Flüchtlingen

Fachschülerinnen und -schüler aus dem ersten und zweiten Jahr in der Erzieherausbildung engagierten sich im Rahmen des Flüchtlingsprojektes in Flüchtlingsheimen, in denen sie bei der Hausaufgabenbetreuung und Nachmittagsgestaltung halfen. Außerdem wurden Spenden wie Kleidung und nützliche Alltagsgegenstände gesammelt und an Flüchtlingsheime gespendet. Die Absolventinnen und Absolventen aus dem Abschlussjahrgang haben die Verantwortung für die weitere Durchführung an die Fachschülerinnen und -schüler im 1. Ausbildungsjahr übergeben, die das Projekt fortführen.

 

Humanitäre Schule

Seit 2004 zertifiziert das Jugendrotkreuz (JRK) im DRK-Landesverband Niedersachsen Schulen als "Humanitäre Schule". Bereits 2014 wurde die Alice-Salomon-Schule als humanitäre Schule ausgezeichnet. Um diese Auszeichnung behalten zu können, ist eine erneute Zertifizierung alle zwei Jahre erforderlich. Die Alice-Salomon-Schule hat sich auch dieses Jahr erneut um diese Zertifizierung beworben. Um diese zu erlangen, haben die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler das Planspiel „h.e.l.p“ durchgeführt und engagieren sich derzeit in einem selbst initiierten humanitären Projekt.

Geplant ist ein Spendenlauf, der am 18.05.16 in der Eilenriede stattfinden soll. Der Erlös geht an welovevanessa.de, an den Arbeiter-Samariter-Bund und an die Sprint-Klassen der Alice-Salomon-Schule.

Welovevanessa ist eine private Spendenaktion, welche die gespendeten Erlöse dem Säureopfer Vanessa M. (HAZ berichtete) für chirurgischen Eingriffe und medizinische Versorgung zu Gute kommen lässt.

Der Arbeiter-Samariter-Bund ist ein Wohlfahrtsverband, der unter anderem die Flüchtlingshilfe unterstützt und fördert. SPRINT ist ein Sprach- und Integrationsprojekt, welches aus drei Modulen besteht und an der Alice-Salomon-Schule in zwei SPRINT-Klassen seit Januar d. J. praktiziert wird.

Für die Planung und Durchführung der Projekte an den Schulen werden „humanitäre Scouts“ vom JRK ausgebildet. Vier Schülerinnen und Schüler der Alice-Salomon-Schule wurden von Fachkräften des Jugendrotkreuzes kostenlos in einem Wochenendseminar im Januar im Haus des Jugendrotkreuzes in Einbeck zu humanitären Scouts ausgebildet.

Das Planspiel h.e.l.p. (Humanitäres Entwicklungs- und Lernprojekt) ist für Jugendliche ab 15 Jahren geeignet. Thema des Planspiels ist ein bewaffneter Konflikt zwischen einem fiktiven afrikanischen Land und seiner Provinz, der auch das Nachbarland mit einbezieht. Alle beteiligten Länder und Organisationen werden von der Generalversammlung der Vereinten Nationen zu einem Unterausschuss eingeladen, der zur Klärung dieses Konflikts beitragen soll. Die Schülerinnen und Schüler übernehmen die Rollen der Delegierten, arbeiten diese Rollen aus und suchen an drei Vormittagen nach einer Lösung für den bewaffneten Konflikt. Bei den Teilnehmern handelt es sich um Delegationen aus den betroffenen Ländern und Deutschland, das Internationale Komitee vom Roten Kreuz und Vertreter der internationalen Presse.

Das Planspiel wurde im Februar erfolgreich von 25 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern ausgeführt. Während des humanitären Projektes übernahmen die Schülerinnen und Schüler Verantwortung, indem sie die Welt und die Gesellschaft, in der sie leben, selbst gestalten und verändern. Außerdem bekamen die Teilnehmer einen Einblick in die Arbeit eines Politikers und bekamen eine Vorstellung davon, wie kompliziert es ist, schwierige Entscheidungen treffen zu müssen, welche alle Parteien zufriedenstellen.

 

Die Zertifizierung

Am Ende des Schuljahres werden alle beteiligten Schulen, Schüler und Scouts für ihr Engagement im Rahmen einer offiziellen Zertifizierungsfeier durch das Jugendrotkreuz im DRK-Landesverband Niedersachsen ausgezeichnet. Die Schulen erhalten das Zertifikat "Humanitäre Schule" des DRK-Landesverbandes Niedersachsen. Für ihr Engagement erhalten die Schüler eine Urkunde. Die Scouts bekommen eine weitere, besondere Urkunde.


Verfasser/innen des Artikels:
Laura-Marie Schick: Fachschule Sozialpädagogik Klasse 1
Alessandro Palermo: Fachschule Sozialpädagogik Klasse 1

Nach oben