Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Standort Kleefeld:
Kirchröder Str. 13
30625 Hannover
Tel: 0511 168-44301
verwaltung@asbbs.de

Standort Herrenhausen:
Herrenhäuser Str. 10
30419 Hannover
Tel: 0511 168-43868
zweigstelle@asbbs.de

Fachoberschule - Gesundheit und Soziales -

Schwerpunkt Sozialpädagogik (FOS)



Fachoberschule Sozialpädagogik: Projekt Weltbewusst

Von Ende Februar bis Anfang März führten Studierende der Universität Hildesheim im Rahmen eines Projektsemesters das “Projekt Weltbewusst” gemeinsam mit der Klasse FOS 12 A durch. Das Ziel des Projekts war eine Erweiterung des Bewusstseins für Nachhaltigkeitsthemen.

Bereits im November bestimmten die Schüler*innen über einen partizipativen Fragebogen die Themen der Workshops, die in vier Doppelstunden stattfanden, mit. Dabei legten sie den Schwerpunkt auf Chancengleichheit, Menschenrechte, (Anti-)Diskriminierung und Geschlechtergerechtigkeit. Gerahmt wurden die Workshops durch eine einführende Stunde zum Begriff der Nachhaltigkeit und einem abschließenden Workshop, in dem eine Rallye zum persönlichen reflektierten Konsum durchgeführt wurde.

Die Jugendlichen waren über sozialpädagogische Methoden aktiv an der Erarbeitung der Themen und Entwicklung von Ideen für mehr Weltbewusstsein im Alltag beteiligt. Dadurch trug die Klasse zu einem erfolgreichen Projekt bei, welches für alle Beteiligten eine bereichernde Erfahrung war. Zudem erlangten die Schüler*innen Anregungen und Methodenwissen für die eigene berufliche Praxis. Dies wurde unterstützt durch eine von der Projektgruppe erstellte Methodensammlung, welche an die Klassenmitglieder und die Lehrerin weitergeleitet wurde.

Wir, das “Projekt Weltbewusst”, freuen uns, dass wir das Projekt mit der Klasse durchführen durften und bedanken uns bei Frau Schulz für die Unterstützung und bei den Schüler*innen für die motivierte Teilnahme.

Während die Schüler*innen sich in Personen aus unterschiedlichen Lebenslagen hineinversetzten, bezogen sie zu verschiedenen Aussagen über alltägliche Situationen Stellung. Indem sie je nach Zustimmung oder Ablehnung Schritte vor oder zurück gingen, fanden sie sich in unterschiedlichen Positionen wieder, welche die ungleiche Chancenverteilung in der Gesellschaft darstellten.

Bei der Einführung in den Nachhaltigkeitsbegriff diskutieren die Schüler*innen über die Kategorisierbarkeit von verschiedenen Bildern in die drei Dimensionen der Nachhaltigkeit. 

Nachdem die Schüler*innen über verschiedene Methoden bereits Stellung zum Thema Diskriminierung bezogen haben, sammeln sie ihr Wissen über das Thema in einer Mindmap.

Nach oben

Das könnte Sie auch interessieren