Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Standort Kleefeld:
Kirchröder Str. 13
30625 Hannover
Tel: 0511 168-44301
verwaltung@asbbs.de

Standort Herrenhausen:
Herrenhäuser Str. 10
30419 Hannover
Tel: 0511 168-43868
zweigstelle@asbbs.de

Fachschule Heilerziehungspflege



Projekt von Jung und Alt: "Tast- und Hör-Memory"

Bericht zum Projekt von Natalie, Michelle, Lara und Marius

Wir — das sind Natalie, Michelle, Lara und Marius — absolvierten im Schuljahr 2018/2019 unser zweites Jahr der Heilerziehungspflege-Ausbildung. In diesem Zusammenhang war es unsere Aufgabe,  eine Kooperation zwischen zwei unterschiedlichen Einrichtungen herzustellen, um im Anschluss ein gemeinsames Projekt zur Förderung der Inklusion durchzuführen. Mit der Schule unter den Eichen und der Seniorenresidenz MediCare fanden sich zwei Partner, mit denen sich dieses Projekt optimal realisieren ließ. Von beiden Einrichtungen konnten jeweils vier Teilnehmer/-innen gewonnen werden, welche an der gemeinsamen Arbeit teilnahmen. Der Inhalt bestand darin, ein Tast- sowie ein Hör-Memory herzustellen. Diese dienen zur Anregung der unterschiedlichen Sinne und lassen sich wunderbar kreativ gestalten. So trafen wir uns immer freitagvormittags in der Seniorenresidenz MediCare und arbeiteten zusammen. Gemeinsam wurde gebastelt, gemalt, gekleistert und am Ende entstanden zwei wirklich tolle Memorys, welche jetzt in der Schule unter den Eichen ihren Platz finden werden.

Während des gesamten Projektes waren wir stets beeindruckt, wie viel Spaß und Freude die Teilnehmer/-innen an den Tag legten, und können uns für die tolle Mitarbeit nur bedanken. Man hatte durchweg den Eindruck, dass die Teilnehmer/-innen gerne dabei waren, und dies war die schönste Anerkennung, die wir für diese Projektarbeit bekommen konnten.

Auf diesem Wege bedanken wir uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern!

Außerdem bedanken wir uns bei der Schule unter den Eichen für die Offenheit und das Mitmachen sowie für das Engagement von Jörg Pollen und Ulrike Dörries, die uns bei dem Projekt begleitet haben. Ein besonderer Dank gilt auch der Seniorenresidenz MediCare, die uns die Räumlichkeiten sowie viele der nötigen Materialien zur Verfügung stellte. Hier richtet sich ein expliziter Dank an Frau Sachse für die Organisation und an Stefan, der uns bei den jeweiligen Treffen half.

Nach oben

Das könnte Sie auch interessieren

Alice