Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Standort Kleefeld:
Kirchröder Str. 13
30625 Hannover
Tel: 0511 168-44301
verwaltung@asbbs.de

Standort Herrenhausen:
Herrenhäuser Str. 10
30419 Hannover
Tel: 0511 168-43868
zweigstelle@asbbs.de

Service/weitere Infos:

Krankmeldung

Bildungsangebot

Stunden-/Vertretungsplan

» zu IServ (Intranet)

Fachschule Heilerziehungspflege



Schweigeminute für Samuel Paty

Am Montag, den 02.11.2020, wurde um 11:15 Uhr mit einer Schweigeminute des ermordeten französischen Lehrers Samuel Paty gedacht. Wir folgten damit dem Aufruf des französischen Bildungsministers.

Herr Paty wurde am 16. Oktober zum Opfer eines islamistischen Anschlags, weil er zum Thema Recht auf Meinungsfreiheit einige Mohammed-Karikaturen aus der Satirezeitschrift Charlie Hebdo gezeigt hatte. Über seine Ermordung haben viele Medien berichtet.

Im Rahmen des Gedenkens an den 47-jährigen Lehrer wurde in den Klassenräumen ein Brief an die Schüler*innen und die Lehrkräfte vom Kultusminister Herrn Tonne vorgelesen. Unterstützend für die Schweigeminute wurden Bilder aus der Pressemeldung gezeigt, um die Tat mit den Klassen anschließend zu thematisieren. Auch die Worte des Bildungsministers wurden im gemeinsamen Austausch verwendet, wie z. B. Gesellschaft, Toleranz, Menschenwürde und demokratische Grundwerte.

Im Nachgang gab es auch einen Austausch im Lehrerkollegium, wie die Schweigeminute von den Schülern aufgenommen wurde. Hier ein kleiner Auszug:


"In der Klasse, in der ich die Schweigeminute nachbesprochen habe, wussten viele Schüler*innen nichts über den tragischen Tod unseres französischen Kollegen. Wir haben dann gemeinsam Ausschnitte aus Nachrichtensendungen geschaut, über unsere freiheitlich demokratischen Grundrechte, über Meinungsfreiheit und kulturelle Prägungen (weil dies auch Teil unseres Lerngebiets ist) gesprochen. Viele der Schüler*innen zeigten sich bestürzt darüber, wie so etwas passieren kann und waren dann sehr interessiert an unserer weiterführenden Diskussion."


"Wir haben im Klassenraum das terroristische Attentat auf einen Geschichtslehrer wegen der Behandlung der Mohammed-Karikaturen im Unterricht thematisiert. Alle Schüler*innen zeigten sich tief betroffen von dem Mord an Samuel Paty."


"Von dem Anschlag auf Samuel Patty hatten die Schüler*innen gehört; sie äußerten ihre Betroffenheit und tauschten sich über die Tat und über den Stellenwert der Meinungsfreiheit gemeinsam aus. Ich bat um Teilnahme an einer Schweigeminute. Diese hielten wir um 11:15 auch ab, nachdem ich Herrn Tonnes Brief vorgelesen hatte. Die Klasse nahm geschlossen daran teil. Abends berichtete ich meinen französischen Freunden, die auch an der Schule tätig sind, von der Gedenkminute."

Nach oben

Alice