Zum Hauptinhalt springen

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Für schulpflichtige Schüler/-innen gibt es in der Regel ab Februar eines jeden Jahres ein Zeitfenster für die Bewerbung an der Schule. Benötigt wird hierfür das aktuelle Halbjahreszeugnis sowie das Anmeldeformular der Region Hannover und ein tabellarischer Lebenslauf mit Datum und Unterschrift sowie ein Passfoto. 
Nicht schulpflichtige Bewerber/-innen für Bildungsgänge, die am 01.08. des folgenden Schuljahres starten, können sich ab Dezember/Januar bewerben. Beginn der Bildungsgänge ist in der Regel zum 01.08. des jeweiligen Jahres. 
Auszubildende mit einem Ausbildungsvertrag können sich zu Beginn und im laufenden Schuljahr das ganze Schuljahr über für den Berufsschulunterricht anmelden.
 

Schulpflichtige Schüler/innen melden sich über ihre abgebende Schule mit dem Anmeldeformular der Region Hannover an

Auf unserer Seite "Anmeldung" finden Sie jeweils das Anmeldeformular für Schulfpflichtige sowie das Anmeldeformular der Alice-Salomon-Schule für nicht mehr Schulpflichtige. 

Weitere Informationen hierzu finden sie unter Anmeldung.

Die genauen Termine finden Sie auf der Website des Kultusministeriums.

Schüler/-innen mit Ausbildungsvertrag (Berufsschule) und Schüler/innen mit Arbeitsverträgen (Berufsfachschule/Fachschule) in Teilzeitausbildungen haben tarifliche Urlaubsansprüche.

Die Schule hat zwei Standorte, an denen die unterschiedlichen Bildungsgänge hauptsächlich Unterricht haben. Darüber hinaus können einzelne Klassen auch tageweise an dem jeweiligen anderen Standort Unterricht haben. Genauere Informationen erhalten Sie bei der Einschulung und mit dem Stundenplan. Kurzfristige Änderungen können online eingesehen werden.

Allgemein gilt:

Am Standort Herrenhausen:

  • Berufsschulen
    • Medizinische/r Fachangestellte/r (MFA)
    • Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r (ZFA)
    • Tiermedizinische/r Fachanstellte/r (TFA)
    • Augenoptiker/-in (SAO)
    • Kauffrau/Kaufmann im Gesundheitswesen (GKL)
    • Pharmazeutisch-kaufmänn. Angestellte/r (PKA)
    • Orthopädieschuhmacher/-in (OSM)
  • Fachoberschule Gesundheit und Soziales, Schwerpunkt Gesundheit-Pflege (FOG)

Am Standort Kleefeld:

  • Berufsschule Zahntechniker/-in (SZA)

  • Berufsfachschule Ergotherapie (ERGO)

  • Berufsfachschule Sozialpädagogische/r Assistent/-in (auch in Teilzeitform) (BFS)

  • Fachschule Sozialpädagogik (auch in Teilzeitform) (FSP)

  • Fachschule Heilerziehungspflege (HEP)

  • Fachschule Heilpädagogik (FHP)

  • Fachoberschule Gesundheit und Soziales, Schwerpunkt Sozialpädagogik (FOS)

  • Berufliches Gymnasium Gesundheit und Soziales mit den Schwerpunkten Sozialpädagogik und Gesundheit-Pflege (BGY)

  • Berufsoberschule Gesundheit und Soziales (BOS)

Über die Verkürzung der Ausbildungszeit (Berufsschule) entscheidet lediglich die zuständige Kammer oder die Innung.

Im Berufsbereich Sozialpädagogik (Berufsfachschule bzw. Fachschule) gibt es diverse Möglichkeiten des Quereinstiegs – hier sollten Sie Kontakt zur jeweils zuständigen Abteilungsleitung aufnehmen.