Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Standort Kleefeld:
Kirchröder Str. 13
30625 Hannover
Tel: 0511 168-44301
verwaltung@asbbs.de

Standort Herrenhausen:
Herrenhäuser Str. 10
30419 Hannover
Tel: 0511 168-43868
zweigstelle@asbbs.de

Erlebnisbericht Skifahrt 16.02.2020-22.02.2020

Nach langer Vorbereitung ging es endlich los auf Skifahrt mit unserer Gruppe von 31 Schülern und Schülerinnen in Begleitung von unseren Lehrerinnen und Lehrern. Am Sonntag den 16.02.2020 sind wir nach einer ca. 10 stündigen Fahrt schließlich in Ebbs (Österreich) angekommen. Unser Busfahrer hat uns ab diesem Zeitpunkt auch für den Rest unseres Aufenthalts begleitet. Hierbei wurde uns schnell klar, dass dieser Bus sein Ein und Alles ist.

Die Doppel- und Dreibettzimmer wurden bereits im Voraus eingeteilt, weshalb wir keine Schwierigkeiten hatten, unsere Zimmer aufzusuchen und so den Luxus unseres Gasthauses „Wildauer“ mit eigenem Bad, Fernseher, Balkon und Dusche zu genießen.

Am Montagmorgen ging es in der Früh um 7:45 Uhr zum Skiverleih, wo wir alle unser Equipment erhielten. Anschließend brachte uns unser Busfahrer in das nahe gelegene Skigebiet Hochkössen. Vor Ort wurden wir in unsere leistungsentsprechenden Gruppen eingeteilt und es ging das erste Mal auf die Skier. Mit unterschiedlichen Aufwärmübungen starteten wir täglich. Bei „meist“ sehr guten Wetterbedingungen haben wir die folgenden Tage voll ausgenutzt und sind immer von 08:30 Uhr bis ca. 16:00 Uhr Ski gefahren. Mit viel Übung, fast unerträglichem Muskelschmerz und dennoch viel Motivation haben es die Anfänger bereits am vierten Tag die Talabfahrt hinuntergeschafft. Vom Carven über rückwärts, seitlich und mit Drehungen die Pisten bergab, war auch für die Fortgeschrittenen und Könner alles dabei.

Nach einer kurzen Erholungsfahrt im Bus waren wir gegen 16:30 Uhr jeden Tag wieder im Gasthaus. Mehr oder weniger erschöpft saßen wir dann um 18:30 Uhr am Abendbrottisch. Verwöhnt wurden wir zu diesem Zeitpunkt immer mit einem Überraschungs-3Gänge-Menü, bestehend aus einer Suppe, Hauptgang und Nachtisch. Im Anschluss hatten wir dann an zwei Tagen in Folge einen Spiele- und Kegelabend. Bei Activity, Tabu, UNO und Co. wurde bis zum bitteren Ende um den Sieg gekämpft. Den Kegelabend gewann die Gruppe mit den meisten Lehrern in so gut wie jedem Spiel – alle anderen Trupps blieben die Gewinner der Herzen oder versuchten vergeblich zu beteuern, dass die meisten Würfe gewinnen und nicht die Kombination aus den wenigsten Würfen und der größten Punktzahl. Alle anderen Abende liefen entsprechend unserer Erschöpfung meist gesittet ab, da es ja schließlich um 7:00 Uhr jeden Tag „Frühstückszeit“ hieß. Auch an unserem letzten Tag blieb skitechnisch nichts aus. Gemischt durften wir mit den Leuten unserer Wahl zusammen die Pisten unsicher machen und hatten wieder eine Menge Spaß.

Am Freitag den 21.02.2020 hat uns unser Busfahrer dann um 18:00 Uhr endgültig mit dem Bus sicher zurück nach Deutschland gebracht, wo wir schließlich Samstag früh um 4:00 Uhr an der Schule ankamen und uns alle auf unsere Betten freuten.  

Die Woche war letztendlich mit viel Freude verbunden und sicherlich lehrreich sowie unvergesslich.

 

Erlebnisbericht von Svea Hannemann und Luisa Florentine Steinbrecher

 

zurück
Das könnte Sie auch interessieren

INFO

 




GEMEINSAM LERNEN
für Ihren beruflichen Erfolg:
Unsere Info-Broschüre als PDF
oder im WebView

Presse

Die Alice in der Zeitung:
» zum Pressespiegel

Alice

Eltern