Zum Hauptinhalt springen

Augenoptiker/-in (SAO)

Steckbrief

Erreichbare
Abschlüsse:

Berufsschulabschluss

Realschulabschluss oder Erweiterter Sekundarabschluss I (bei entsprechender schulischer Leistung)

Zugangs-
möglichkeiten:

Vertrag zur dualen Ausbildung als Augenoptiker/-in

Bewerbung:schriftliche Anmeldung im Sekretariat Herrenhausen ab März
Perspektiven
danach:

Weiterbildung zum/zur 

  • Augenoptikermeister/-in;
  • Bachelor of Science/ Bachelor of Engineering in Augenoptik/Optometrie
  • Master of Science/ Bachelor of Engineering in Augenoptik/Optometrie
  • Optometristen/-in

Interne Fortbildungen: Refration, Kontaktlinsenanpassung, vergrößernde Sehhilfen, spezielle Sportbrillen 

Unterrichts-/
Ausbildungs-organisation:

duale Ausbildungsform (im ersten Ausbildungsjahr an zwei Wochentagen; im zweiten und dritten Ausbildungsjahr an einem Wochentag)

Ansprechpartner/-innen:

Sekretariat Herrenhausen

Martina Teske (Abteilungsleitung)

Susanne Helbig (Bildungsgangleitung)

Kurzbeschreibung

Schwerpunkt der Arbeit des Augenoptikers sind die Stilberatung des Kunden, die Einarbeitung von Brillengläsern, die Kontaktlinsenberatung und -anpassung und der Verkauf von Handelswaren.

Eine gute Übersicht über die einzelnen Inhalte der Schwerpunkte beschreibt der Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen (ZVA) und folgendem Link

Zugangsvoraussetzungen zur Ausbildung als Augenoptiker/-in sind:

  • ein Hauptschulabschluss;
  • ein guter SEK I-Abschluss oder ein höherer allgemeinbildender Abschluss wird empfohlen, um den fachspezifischen mathematischen und naturwissenschaftlichen Anforderungen zu entsprechen;
  • ein gültiger Ausbildungsvertrag

Allgemeinbildende Fächer: 

  • Deutsch/Kommunikation 
  • Englisch/Kommunikation 
  • Politik

 

Berufsbezogene Lernfelder:

GRUNDSTUFE (1. Ausbildungsjahr)

Nr.

Lernfeld

Inhalte

1

Den Betrieb und das Berufsfeld präsentieren

 
  • Den Betrieb präsentieren
  • Arbeits- und sozialrechtliche Grundlagen
 

2

Einstärken-Brillengläser kontrollieren und einarbeiten

 
  • Grundlagen der geom. Optik
  • Erkennungsmerkmale von Gläsern
  • Sphärische Linsenformen
  • Sphärotorische Linsenformen
  • Abbildung an diversen Linsenformen unterscheide
  • Dioptrische Wirkungen ermitteln
  • Eingearbeitete Einstärkengläser kontrollieren und bewerten
 

3

Sehtestergebnisse erklären

 
  • Anatomische Grundlagen
  • Grundlagen des ametropen Auges
  • Führerscheinsehtest
  • Visusmindernde Augenkrankheiten
 

5

Brillen instand setzen und modifizieren 
  • Werkstoffe in der Augenoptik
  • Kunststoffe und Metalle für Brillenfassungen
  • Glasherstellung und Glasrandbearbeitung
  • Kennzahlen von Brillengläsern
  • Maße von Gläsern und Fassungen kontrollieren
 

 

 

Fachstufe I

Nr.

Lernfeld

Inhalte

4

Zusatzprodukte und Kontaktlinsenpflegemittel anbieten und verkaufen 
  • Der vordere Augenabschnitt
  • Kontaktlinsenpflegemittel
  • Das Kundengespräch – Verknüpfung mit Deutsch/Kommunikation
 

6

Kunden mit Sonnenschutzbrillen versorgen

 
  • Strahlungsarten
  • Blendung, Adaptation, Iris, Farbensehen
  • Reduzierende Brillengläser
  • Entspiegelte Brillengläser
  • Anatomische Brillenanpassung
 

7

Sphärisch fehlsichtige Kunden beraten und versorgen 
  • Das emmetrope Auge
  • Das myope und hyperope Auge
  • Korrektion der Ametropie
  • Aberrationen
 

8

Astigmatisch fehlsichtige Kunden beraten und versorgen 
  • Astigmatismusarten
  • Korrektion des Astigmatismus
  • Fehlsichtige Kunden beraten
 

 

 

Fachstufe II

Nr.

Lernfeld

Inhalte

9

Dienstleistungen und Verwaltungsarbeiten durchführen

 

 
  • Grundlagen des Vertragsrechts
  • Der Kaufvertrag       
  • Dienstleistungen und Vertragsarten in der Augenoptik
  • Kundenorientierung und Beschwerdemanagement
  • Kalkulation in der Augenoptik
 

10

Presbyope Kunden beraten und versorgen 
  • Ursachen und Auswirkungen der Presbyopie
  • Korrektion der Presbyopie mit: Monofokalgläsern, Bifokalgläsern, Trifokalgläsern, Gleitsichtgläsern, Bildschirmarbeitsplatzgläsern, Kontaktlinsen
  • Optische Anpassung und Abgabe der Brille
 

11

Kunden mit beeinträchtigtem Binokularsehen beraten und versorgen

 
  • Grundlagen des unbeeinträchtigten Binokularsehens begreifen:
  • Binokulare Abbildung von Gegenstands­punkten
  • Qualitative Abstufungen im Binokularsehen
  • Querdisparates Tiefensehen
  • Anomales Binokularsehen begreifen
  • Augenstellungsfehler
  • Testmethoden
  • Korrektion mit prismatischen Gläsern
 

12

Kunden mit Sondergläsern und Schutzbrillen versorgen

 
  • Spezialfiltergläser für medizinische Anwendungen
  • Versorgung mit Sondergläsern wie iseikonischen Gläsern, Slab-off-Schliff und mit Lentikulargläsern
  • Sportbrillen, Arbeitsschutzbrillen
 
13

Kunden die Anwendung vergrößernder Sehhilfen erklären

 
  • Visus, Visusstufen, Sehzeichen
  • Visusmindernde Augenkrankheiten
  • Lupenvergrößerung
  • Lupenbrille
  • Galilei-/ Kepler-Fernrohr
  • Fernrohrlupenbrille
  • Lesefähigkeit
 

 

Die Anmeldung für das neue Schuljahr kann (ca. ab Februar/März) bei Vorliegen eines Ausbildungsvertrages erfolgen. Dazu nutzen Sie die auf unserer Website zum Download zur Verfügung gestellten Anmeldeformulare. Zudem haben Sie (siehe ebenfalls dort, den Anmeldeformularen zugeordnet) meist auch die Möglichkeit, über das jeweils zugehörige Formular "Unterrichtstage" die beiden Unterrichtstage der Grundstufe auszuwählen, soweit noch nicht belegt — wir bemühen uns, in den letzten Wochen vor Beginn des neuen Schuljahres den jeweiligen Stand der bereits erfolgten Belegung zeitnah in dem jeweiligen Formular "Unterrichtstage" zu veröffentlichen; laden Sie also am besten zu Ihrer Anmeldung stets das aktuelle Formular von unserer Homepage herunter.

 

Was müssen Sie zur Einschulung mitbringen? 

  • Original des Ausbildungsvertrags 
  • Zeugnis der letzten allgemeinbildenden Schule zum Nachweis des höchsten allgemeinbildenden Abschlusses (Original oder beglaubigte Kopie) 
  • 10,00 € Kopiergeld 
  • Umschüler/-innen: Umschulungsvertrag mit dem Bescheid des Kostenträgers über die Kostenübernahme für die Berufsschule
  • Masern-Immunitätsnachweis
  • CoVid-19-Immunitätsnachweis (Impfnachweis)

Ausbildungsvergütung:

Die Ausbildungsvergütung beträgt ca.: 

  • im 1. Ausbildungsjahr monatlich 550 Euro
  • im 2. Ausbildungsjahr monatlich 650 Euro
  • im 3. Ausbildungsjahr monatlich 750 Euro

Die aktuellen Vergütungsempfehlungen listet der ZVA unter folgendem Link auf: https://www.zva.de/ausbildungsvergütung

 

Kosten für Lehrmittel:

  • Kopiergeld 10,00 €
  • Folgendes Lehrbuch muss angeschafft werden: Augenoptik in Lernfeldern, Verlag Handwerk und Technik; ca. 50,00 €

Zuständige Abteilungsleitung:

Martina Teske

Abteilungsleitung, Studiendirektorin

Abteilungsleitung für Abteilung 5:

Berufsschulen:

  • Augenoptiker/-in
  • Kauffrau/-mann im Gesundheitswesen
  • Orthopädieschuhmacher/-in
  • Pharmazeut.-kaufmänn. Angestellte(r)
Kontaktdaten:
Herrenhäuser Str. 10
30419 Hannover
  • Gebäude: Standort Herrenhausen
  • Raum 107