Zum Hauptinhalt springen

Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r (ZFA)

Steckbrief

Erreichbare Abschlüsse

Berufsschulabschluss

Realschulabschluss oder Erweiterter Sekundarabschluss I (bei entsprechender schulischer Leistung)

Zugangsmöglichkeiten:

Vertrag zur dualen Ausbildung als Zahnmedizinische/-r Fachangestellte/-r

Anmeldung:schriftliche Anmeldung im Sekretariat Herrenhausen ab März
Perspektiven: 
  • Fortbildung zur/zum
    • Zahnmedizinischen Verwaltungsassistenten/-in (ZMV)
    • Zahnmedizinischen Prophylaxeassistenten/-in (ZMP)
    • Dentalhygieniker/-in (DH)
  • Besuch der einjährigen Fachoberschule (FOG, Klasse 12) und ggf. anschließend der Berufsoberschule (BOS, Klasse 13)
 
Unterrichts-/
Ausbildungs-organisation:
duale Ausbildungsform (im ersten Ausbildungsjahr an zwei Wochentagen; im zweiten bis dritten Ausbildungsjahr an einem Wochentag)
Ansprechpartner/-innen:

Sekretariat Herrenhausen

Gerlind Lübbehusen (Abteilungsleitung i. V.)

Inga Gräper (Bildungsgangleitung)

 

Kurzbeschreibung

Die/der Zahnmedizinische Fachangestellte unterstützt den Zahnarzt hilfeleistend bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben. Die/der Zahnmedizinische Fachangestellte kann somit den Zahnarzt mit Tätigkeiten entlasten, die sie/er aufgrund des Berufsbildes erlernt hat und dadurch entsprechend ausüben darf. 
Der Einsatz der ausgebildeten Zahnmedizinischen Fachangestellten schafft die Voraussetzung für einen rationellen und für den Patienten beruhigenden Arbeitsablauf in den zahnärztlichen Praxen. 
Da eine einwandfreie und korrekte Betreuung der Patienten stets gewährleistet sein muss, ist es wichtig, der/dem Zahnmedizinischen Fachangestellten ihre/seine Aufgabengebiete und Arbeitsbereiche richtig zuzuordnen und Verantwortlichkeiten eindeutig abzugrenzen. 
Art und Umfang der von einer/einem Zahnmedizinischen Fachangestellten durchzuführenden Tätigkeiten ergeben sich aus der Ausbildungsordnung und dem Ausbildungsrahmenplan. 

Welche Tätigkeitsbereiche erwarten mich als Zahnmedizinische/-r Fachangestellte/-r?

  • Assistenz am Behandlungsstuhl, Betreuung der Patient/-innen vor und nach der Behandlung
  • Verwaltungsaufgaben
  • Aufgaben der Materialbeschaffung, -verarbeitung und -vorratshaltung
  • Mithilfe bei der Patienteninformation und Prophylaxe
  • Tätigkeiten bei Aufgaben im Umweltschutz und der Entsorgung

Zugangsvoraussetzung zur Ausbildung als Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r ist ein Ausbildungsvertrag mit einem niedergelassenen Zahnarzt/Zahnärztin, Kieferorthopäden/-in oder Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen/-in.

Grundstufe

Nr.

Lernfeld

Inhalte

1

Im Beruf und Gesundheitswesen orientieren

Wirtschaft: Orientierung in der Zahnarztpraxis, Duales System, rechtliche Bestimmungen in der Berufsausbildung, Gesundheitswesens

2

Patienten empfangen und begleiten

Wirtschaft: Zustandekommen des Behandlungsvertrages, Pflichten im Rahmen des Behandlungsvertrages

Behandlungsassistenz: Anamnese, wichtige Instrumente, anatomischer Zahnaufbau, Gebiss, Strukturen der Mundhöhle

Abrechnung: Grundlagen der Abrechnung (gesetzlich und privat)

3

Praxishygiene organisieren

Behandlungsassistenz: Persönliche Hygiene, berufsrelevante Infektionskrankheiten, Mikroorganismen, Praxishygiene, Gefahrstoff- und Abfallmanagement, Wartung

4

Kariestherapie begleiten

Behandlungsassistenz: Histologischer Zahnaufbau, Kariesentstehung, Folgeerkrankungen der Karies, Füllungstherapien und -materialien, Instrumente

Abrechnung: Röntgenleistungen, Abrechnung von Füllungstherapien (gesetzlich und privat), Mehrkostenvereinbarungen

5

Endodontische Behandlungen begleiten

Behandlungsassistenz: Schädelknochen, OK/UK, Nervensystem, Schmerzausschaltung, Wurzelkanalbehandlungen, Instrumente

Abrechnung: Abrechnungsbestimmungen zu den Wurzelkanal-behandlungen (gesetzlich und privat)

 

Fachstufe I

Nr.

Lernfeld

Inhalte

6

Praxisabläufe organisieren

Wirtschaft: Praxisorganisation, Terminvergabe, Telefon, Post, Schriftgutablage, EDV

7

Zwischenfällen vorbeugen und in Notfallsituationen Hilfe leisten

Behandlungsassistenz: Blut, Herz-Kreislaufsystem, Atmung, Patientenbetreuung und -versorgung bei Notfällen (Erste-Hilfe-Maßnahmen), Behandlung und Betreuung chronisch kranker Patienten

8

Chirurgische Behandlungen begleiten

Behandlungsassistenz: Chirurgische Behandlungen in der Zahnarztpraxis, Instrumente, Arzneimittelkunde

Abrechnung: Abrechnung von chirurgischen Eingriffen (gesetzlich und privat)

9

Waren beschaffen und verwalten

Wirtschaft: Lagerhaltung, Bezugsquellenermittlung, Angebote vergleichen, Kaufvertrag, Störungen im Kaufvertrag, Zahlungsverkehr

10a

Behandlungen von Erkrankungen der Mundhöhle und des Zahnhalteapparates begleiten

Behandlungsassistenz: Zahnhalteapparat, Erkrankungen des Zahnhalteapparates, PA-Behandlung, Tumorlehre, Mundschleimhauterkrankungen, Kieferorthopädie

Abrechnung: Abrechnung von PA-Behandlungen (gesetzlich und privat)

 

Fachstufe II

Nr.

Lernfeld

Inhalte

9

Waren beschaffen und verwalten

Fortsetzung des Lernfeldes

10b

Röntgen- und Strahlenschutzmaßnahmen vorbereiten

Behandlungsassistenz: Röntgenphysik, intra- und extraorale Röntgentechniken, Konstanzprüfung, Strahlenschutzmaßnahmen

11

Prophylaxemaßnahmen planen und durchführen

Behandlungsassistenz: Ernährung, Plaque- und Gingivalindizes, Prophylaxemaßnahmen

Abrechnung: Abrechnungsbestimmungen von FU- und IP-Leistungen (gesetzlich und privat)

12

Prothetische Behandlungen begleiten

Behandlungsassistenz: Abformmaterialien, festsitzender, herausnehmbarer und kombinierter Zahnersatz, Instrumente

Abrechnung: Abrechnung von Zahnersatz (gesetzlich und privat)

13

Praxisprozesse mitgestalten

Wirtschaft: Praxismanagement, Qualitätsmanagement, ergonomische Arbeitsplatzgestaltung, Mitarbeiterführung

Die Anmeldung für das neue Schuljahr kann (ca. ab Februar/März) bei Vorliegen eines Ausbildungsvertrages erfolgen. Dazu nutzen Sie die auf unserer Website zum Download zur Verfügung gestellten Anmeldeformulare. Zudem haben Sie (siehe ebenfalls dort, den Anmeldeformularen zugeordnet) meist auch die Möglichkeit, über das jeweils zugehörige Formular "Unterrichtstage" die beiden Unterrichtstage der Grundstufe auszuwählen, soweit noch nicht belegt — wir bemühen uns, in den letzten Wochen vor Beginn des neuen Schuljahres den jeweiligen Stand der bereits erfolgten Belegung zeitnah in dem jeweiligen Formular "Unterrichtstage" zu veröffentlichen; laden Sie also am besten zu Ihrer Anmeldung stets das aktuelle Formular von unserer Homepage herunter.

Was müssen Sie zur Einschulung mitbringen? 

  • Original des Ausbildungsvertrags 
  • Zeugnis der letzten allgemeinbildenden Schule zum Nachweis des höchsten allgemeinbildenden Abschlusses (Original oder beglaubigte Kopie) 
  • 10,00 € Kopiergeld 
  • Umschüler/-innen: Umschulungsvertrag mit dem Bescheid des Kostenträgers über die Kostenübernahme für die Berufsschule 

Ausbildungsvergütung:

Ab dem 01.08.2021 gelten die nachstehenden Vergütungsempfehlungen:

  1. Ausbildungsjahr: 830 Euro (bisher 750 Euro)
  2. Ausbildungsjahr: 930 Euro (bisher 790 Euro)
  3. Ausbildungsjahr: 1.000 Euro (bisher 840 Euro)

Quelle: Zahnärztekammer Niedersachsen

 

Kosten für Lehrmittel:

  • Anschaffungen, z. B. Bücher  (PDF-Download)
  • Kopierkosten: 10 Euro

Zuständige Abteilungsleitung:

Gerlind Lübbehusen

Abteilungsleitung, Oberstudienrätin

Abteilungsleitung für Abteilung 2: 

Berufsschulen:

  • Medizinische(r) Fachangestellte(r)
  • Zahnmedizinische(r) Fachangestellte(r)
  • Tiermedizinische(r) Fachangestellte(r) 
Kontaktdaten:
Herrenhäuser Str. 10
30419 Hannover
  • Gebäude: Standort Herrenhausen